Hypnose-Spezialist Trier-Luxemburg
Praxis Trier - Heinrich-Lübke-Str. 29 - Tel. 0049 651 1441020 - Mobil 0174 3547613

Wie Hypnose funktioniert

Hypnosewirkung wissenschaftlich erwiesen | 11/2/2017
Categories Hypnose

Hypnose & Psychologisches Coaching

Hypnose wirkt oft schneller als langfristige Therapieverfahren | 10/2/2017

Offen für Veränderung

 

Hypnose ist ein besonderer Bewusstseinszustand. Dieser Zustand hat nichts mit Schlaf zu tun. Fachleute sprechen von einem Zustand fokussierter Aufmerksamkeit. Während der Körper entspannt in diesem Zustand, werden Alltagsgedanken immer unwichtiger. Das fühlt sich sehr angenehm an. Der Kopf ist leicht und frei und man wird offen für Veränderungen, die das Leben, Verhaltensmuster und Blockaden betreffen. Voraussetzung ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Hypno-Coach, man spricht hier von Rapport.

Verhaltensänderungen lassen sich oft schneller und effektiver mit Hypnose errreichen, als mit klassischen und oft langfristigen Therapieverfahren. In vielen Fällen reicht bereits eine Sitzung oder wenige Sitzungen aus, um das erwünscht Ergebnis zu erzielen. Das macht Hypnose zunehmend attraktiv für Menschen mit den unterschiedlichsten Anliegen.

Unser Gehirn ist ein Netzwerk, welches sich ständig neu organisiert. Im Zustand der hypnoptischen Trance sind die Hinrareale zunehmend inaktiv, die unsere Gedanken schweifen lassen, Tagträume produzieren und uns auf eine automatische Weise denken, handeln und fühlen lassen. Eben deshalb ist dieser Zustand fokussierter hypnotischer Aufmerksamkeit in Trance so hilfreich, wenn es darum geht, Erlebens- und Verhaltensmuster, die uns stören, effektiv zu verändern.

Während dieser Arbeit sind die Klienten bewusstseinsklar, habe eine offene und reale Wahrnehmung von allem, was vor sich geht. Gleichzeitig sind sie befreit von Glaubenssätzen, die in der Vergangenheit dazu beigetragen haben, dass sich ihre als leidend erlebte Situation nicht verändern konnte. Das macht psychologisches Coaching zusammen mit der Hypnose zu einem effektiven Hilfsmittel für die erwünschten Änderungen der Klienten.

Meine Praxis in Trier ist gut und schnell erreichbar wenn Sie im Raum Luxemburg, Belgien, Saarland, Eifel, Mosel, Hunsrück leben.

Als Hypnose-Spezialist unterstütze ich Sie gerne bei Ihrer Veränderungsarbeit.

 

 

Nichtraucher werden durch Hypnose Luxemburg

9/29/2017

Hypnose-Raucherentwöhnung schnell und effektiv Luxemburg

Viele Menschen haben schon oft erfolglos probiert, mit dem Rauchen aufzuhören.

Hypnose hilft sehr effektiv dabei Nichtraucher zu werden.

Probieren Sie es einfach aus!

 

 

 

Jetzt versuchen? ...hier geht's zum Kontakt

Endlich Nichtraucher werden mittels Hypnose

Hypnose ist effektiv um endlich frei zu werden vom Rauchen | 9/23/2017

 

Nur den wenigsten Menschen gelingt es, aus eigener Kraft mit dem Rauchen aufzuhören. Wo Pillen, Akupunktur , Ohrspritzen oder Nikotinpflaster versagen, da kann eine Hypnose endlich und nachhaltig Schluss machen mit dem Rauchen!

Rauchen ist nachweislich der größte Risikofaktor für Krebs, Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen! Vor allem die Zahl der weiblichen Todesopfer durch Krebserkrankungen hat sich in den letzten 30 Jahren fast verdreifacht!

 

 

Wenn Sie bereit sind, aus eigenen Stücken gesund und rauchfrei leben zu wollen, dann kann die Nichtraucher Hypnose entscheidend helfen. Mit dem Rauchen aufhören durch Hypnose funktioniert zuverlässig, wenn Sie es wirklich wollen und nicht von Ihrem Umfeld dazu überredet wurden.

Hypnose-Forschung an der Uni Trier

Einblicke ins Unterbewusstsein | 9/20/2017

Viele Menschen glauben nicht an die Wirkkraft der Hypnose, halten sie sogar für Aberglauben oder unseriös. In Wirklichkeit setzen immer mehr Ärzte und selbst Kliniken Hypnose ein. Und das nicht nur, um die Stimmung der Patienten zu verbessern. So setzt unter anderem das Uni-Klinikum in Lüttich, Belgien, schon seit 25 Jahren Hypnose ein, um Patienten unter Hypnose zu operieren. Ein spezialisiertes Team bereitet den Patienten auf die Hypnose statt Narkose vor. Die Erfahrungen sind so positiv, dass das Verfahren nun schon seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich durchgeführt wird.

Das Hypnose wirkmächtig ist, wurde bereits ausgiebig wissentschaftlich erforscht und wird vielerorts in Praxis und Kliniken eingesetzt. Immer mehr arbeiten Mediziner mit Hypnose-Spezialisten zusammen, was letztlich für die Patienten von großem Vorteil ist. Hypnose ist ein ganzheitliches Verfahren und hat keine pharmakologischen Nebenwirkungen. Aber warum funktioniert Hypnose und wie funktioniert sie? Was passiert in der Trance, was genau läuft im menschlichen Gehirn ab? Warum kann Hypnose von Schmerzen befreien?

All diese Fragen sind letztlich immer noch ungeklärt. Was man sicher weiß, ist, dass Hypnose wirkmächtig ist und funktioniert. Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier hat zusammen mit Forschungskollegen der Universität Jena ein entsprechendes Forschungsprojekt ins Leben gerufen. Auch Dr. Naumann war lange Zeit überzeugt, Hypnose sei Hokuspokus. Inzwischen ist er überzeugt, dass sich Veränderungen in Bewusstseinszuständen bei Menschen zu einem Zukunftsthema entwickeln. "Wir haben aber keinen Plan, wie es funktioniert", sagt Dr. Ewald Naumann, der mit seinen Kollegen wissenschaftliche Pionierarbeit leistet. Nach Voruntersuchungen und ersten Erkenntnissen aus Experimenten gehen die Trierer und Jenaer Forscher davon aus, dass sich das Gehirn in einem Trancezustand umorganisiert und Verbindungen neu strukturiert.

Eins wurde aber auch klar nachgewiesen. Hypnose hat mit Schlaf nichts zu tun, auch wenn Hypnotiseure das Wort "Schlaf!" oft bei Hypnoseeinleitungen verwenden. Im Gegenteil, Hypnose ist fokussierte Aufmerksamkeit, man ist wacher, mehr bei sich, als im normalen Alltagsbewusstsein und wird nicht so sehr von äusseren Dingen abgelenkt. Und was noch wichtig ist: man verliert nicht die Kontrolle über sich, man ist sich aller Vorgänge bewusst.

"Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
"Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
"Wir haben aber keinen Plan, wie es funktioniert", sagt Dr. Ewald Naumann, der mit seinen Kollegen wissenschaftliche Pionierarbeit leistet. Nach Voruntersuchungen und ersten Erkenntnissen aus Experimenten gehen die Trierer und Jenaer Forscher davon aus, dass sich das Gehirn in einem Trancezustand umorganisiert und Verbindungen neu strukturiert
Inzwischen ist er überzeugt, dass sich "veränderte Bewusstseinszustände" für die Wissenschaft zu einem großen Zukunftsthema entwickeln werden. Nicht zuletzt deshalb, weil dieser Forschungsstrang neue Erkenntnisse über die Funktionsweise des Gehirns erwarten lässt. Hypnose ist nur einer von vielen bewusstseinsveränderten Zuständen. "Es gibt unzählige Verfahren, die in einen Trancezustand führen", erklärt Ewald Naumann. Schlaf, Meditation oder Yoga sind bekannte Formen. Die Schlafforschung ist in den vergangenen Jahren recht intensiv betrieben worden. Aber: "Schlaf hat mit Hypnose nichts zu tun. Hypnose ist kein schläfriger Zustand, denn man bleibt sehr konzentriert", erklärt Naumann. 
Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier und sein Team wollen sie in Kooperation mit Kollegen der Universität Jena beantworten. Mehr noch: Sie wollen mit ihrer Forschung eine neue Tür ins menschliche Gehirn öffnen.
Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier und sein Team wollen sie in Kooperation mit Kollegen der Universität Jena beantworten. Mehr noch: Sie wollen mit ihrer Forschung eine neue Tür ins menschliche Gehirn öffnen.
Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier und sein Team wollen sie in Kooperation mit Kollegen der Universität Jena beantworten. Mehr noch: Sie wollen mit ihrer Forschung eine neue Tür ins menschliche Gehirn öffnen.
Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier und sein Team wollen sie in Kooperation mit Kollegen der Universität Jena beantworten. Mehr noch: Sie wollen mit ihrer Forschung eine neue Tür ins menschliche Gehirn öffnen.
Der Psychologe Dr. Ewald Naumann von der Universität Trier und sein Team wollen sie in Kooperation mit Kollegen der Universität Jena beantworten. Mehr noch: Sie wollen mit ihrer Forschung eine neue Tür ins menschliche Gehirn öffnen.

Hypernemsie - stärkere Erinnerung unter Hypnose

Erinnern an Erfahrungen, die bewusst nicht wahrgenommen wurden | 9/18/2017

Manche Klienten möchten herausfinden, was in bestimmten Situationen wirklich passiert ist. Entweder weil sie geschlafen hatten, Alkohol oder Drogen zu sich genommen hatten oder einfach weil Ihre Erinnerung blass oder lückenhaft ist. Hypnose kann den Zustand der Hypernemsie herbeiführen.

Hypermnesie (von griechisch mnesis Erinnerung) bedeutet eine stärkere Erinnerungsfähigkeit. Der Begriff wird in zwei Bereichen der Psychologie verwendet – mit unterschiedlicher Bedeutung.

Zum einen ist es ein etabliertes Phänomen der allgemeinen Gedächtnispsychologie. Davon wird gesprochen, wenn sich Personen zu einem späteren Zeitpunkt an mehr erinnern als zu einem früheren.Wenn also z. B. Zeugen nach einem Ereignis nicht nur einmal, sondern mehrmals befragt werden, kann es sein, dass sie bei der dritten Befragung mehr korrekte Erinnerungen wiedergeben können als bei der ersten. Dies tritt vor allem dann auf, wenn entsprechende wiederholte Erinnerungsaufforderungen innerhalb kurzer Zeit (z. B. einer Stunde) erfolgen. Tatsächlich scheinen vorherige Tests, nicht die längere Zeit, entscheidend zu sein.

Zum anderen wird im Zusammenhang mit der Hypnose von Hypermnesie gesprochen, wenn sich der Hypnotisand an Ereignisse erinnert, die er nicht bewusst wahrgenommen hat oder die er geglaubt hat, vergessen zu haben. Dies betrifft eher ein klinisches Phänomen.

Sigmund Freud fasst zu Beginn in seiner Traumdeutung einige hypermnestische Träume verschiedener Autoren zusammen. In diesen Träumen erscheinen dem Träumer Personen, Ereignisse oder Gegebenheiten, welche er scheinbar noch nie gesehen hat. Jedoch stellte sich – manchmal auch erst nach Jahrzehnten – heraus, dass sie dieses vor dem Traum schon erlebt hatten. Freud zeigt an diesen Beispielen, dass sich der Mensch in Träumen an Dinge erinnern kann, die im Wachsein nicht in sein Bewusstsein geraten, allerdings stetig im Unbewussten gespeichert waren. Ebenfalls stellt er fest, dass es häufig Details waren, die schon beim Erleben nicht bewusst wahrgenommen wurden

 

Was ist eine hypnotische Trance?

9/16/2017
Hypnose ist ein natürlicher Zustand
 

Die hypnotische Trance ist ein ganz natürlicher Zustand.

Und jeder von uns erlebt ihn sicherlich mehrfach am Tag. Sei es, dass wir in die Ferne starrend unseren Tagträumen nachhängen oder gebannt einem Film folgend, völlig abwesend zu sein scheinen. Aber auch andere Situationen in denen wir quasi von selbst einen Zustand der hypnotischen Trance erleben, dürften dem einen oder anderen bekannt vorkommen: vielleicht erinnern Sie sich noch daran, wie Sie als Jugendlicher gebannt ins Lagerfeuer gestarrt haben und unter dem Knistern der Feuers gedanklich abgeschweift sind. Wenn Sie bei diesem Beispiel jetzt in Gedanken in Ihre Jugend zurückgehen und sogar den Geruch des Lagerfeuers in der Nase haben, dann hat es sie gleich schon wieder erwischt - Sie sind dem hypnotischen Zustand schon sehr nahe. Oder uns fällt wieder ein, wie wir im letzten Urlaub am Meer abends am Strand gesessen haben und unter dem gleichmäßigen Rauschen des Meeres über uns und unser Leben nachgedacht haben. Und je länger wir da saßen, umso unwichtiger wurde alles um uns herum. Dieses Erlebnis kommt der hypnotischen Trance schon ziemlich nahe.

Kennzeichen der hypnotischen Trance

Die Kennzeichen einer Trance sind:

Der Körper ist entspannt, der Atem fließt, es ist beliebig viel Zeit vorhanden, Erleben von Glück .... Wird dieser Zustand bei der Verrichtung von alltäglichen Arbeiten erreicht, spricht man vom Flow-Zustand: Alles geht einem leicht von der Hand, man ist in seine Arbeit vertieft und gleichzeitig bei sich, der Geist ist hellwach und präsent - ein Zustand des erfüllten Tätigseins.
Der entscheidende Unterschied in der Physiologie und im Befinden wird dadurch bewirkt, dass die innere Aufmerksamkeit in der Trance auf das Problem fokussiert ist und auf den erwünschten Zustand, auf das angestrebte Ziel, auf eigene Ressourcen. Man ist bei sich, mit sich selbst verbunden. Der innere Kampf bzw. Konflikt hört auf.
Die zielorientierte Trance dient dem Erkunden von internen, bereits vorhandenen Ressourcen, und dem Finden von Zielen und Visionen, und nicht dem Suggerieren von vorgefertigten Lösungen von außen, schon gar nicht von Lösungen die jemand anderer für richtig hält, im Sinne von: „Ich weiß, was für dich gut ist!“ Die einzige Instanz, die wirklich kompetent ist im Finden von Zielen und im Konstruieren von Lösungen, liegt im Klienten selbst. Leider ist diese oft nicht zugänglich im Alltagsbewusstsein. Ein Hypnose-Coach hat die Aufgabe, den Klienten zu unterstützen, den Zugang zu dieser inneren Lösungs-Kompetenz wieder zu finden.

Nach meiner Erfahrung ist es am sinnvollsten, in einer mittleren Trance-Tiefe zu arbeiten, das heißt dass der Klient alles bewusst miterlebt was geschieht. Ein Ausstieg aus der Trance ist für den Klienten jederzeit möglich. Das Denken des Klienten ist ruhig und im Tempo der Atmung, der Geist ist hellwach und präsent, während der Körper tief entspannt ist. In diesem Zustand finden die wesentlichen "inneren Veränderungen" statt, und das Bewusstsein des Klienten bekommt alles mit.

 

Categories Trance

Hypnose - oder: Der Feind sitzt im Kopf

Wie man mit Hypnose Verhaltensweisen ändert | 9/16/2017

Hypnose ist ein Werkzeug, mit welchem man Muster und Verhaltensweisen gezielt verändern kann. Oft steht man vor der schwierigen Situation, dass man sich bewusst eine Veränderung vorstellt und wünscht, aber es dann irgendwie doch nicht schafft.

Der Feind sitzt im Kopf

Dieser Widerstand gegenüber gewünschten Veränderungen hängt stark mit unserer Aufmerksamkeit zusammen. Sicher ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass wir unsere Aufmerksamkeit nicht auf beliebig viele Dinge gleichzeitig lenken können. Damit wir unsere Aufgaben trotzdem meistern können, haben wir eine grosse Menge von Automatismen entwickelt. Niemand macht sich Gedanken darüber, wie man läuft, Auto fährt oder nach einem Gegenstand greift, Zähne putzt oder sich hinsetzt. Das blosse Gedankenkommando “Laufen” setzt ein komplexes Verhaltens- und Bewegungsmuster in Gang, das dann ganz automatisch, unbewusst abläuft, bis der entgegengesetzte Befehl “Stopp” von unserem Bewusstsein kommt. Unser ganzes Leben ist durchdrungen von unbewussten Mustern und Automatismen, so zum Beispiel auch die Art und Weise wie wir sprechen, welche Wörter wir verwenden etc. ist uns selten bewusst. Viele dieser Muster können wir auch nicht an- oder abstellen. Sie passieren einfach und wir verspüren den Drang, dies oder das zu tun. Solange wir uns bewusst mit etwas auseinandersetzen, also die Aufmerksamkeit voll darauf lenken, sind wir in der Lage, Automatismen zu übergehen. Aber sobald wir abgelenkt werden, die Aufmerksamkeit woanders hinschweift, greifen diese Automatismen wieder. Deswegen ist Selbstdisziplin bei Verhaltensänderungen nur bedingt hilfreich. Wir werden ganz einfach immer wieder abgelenkt, und Selbstdisziplin funktioniert nur bei bewussten Vorgängen.

Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach.

Selbst wenn wir die Muster erkennen, sind wir oft nicht in der Lage sie zu ändern. Hier genau setzt die Hypnose an. Sobald wir bewusst die Entscheidung getroffen haben, ein bestimmtes Verhalten zu ändern, kann diese Entscheidung mittels Hypnose verstärkt und durch ein besseres Verhalten als das ursprüngliche ersetzt werden.

Termine & Kosten

Ich bin Joe Boden.

Als Hypnose-Spezialist unterstütze ich Sie gerne bei Ihrem Thema/Anliegen.

Einen Erst-Termin erhalten Sie in der Regel innerhalb von 10 Tagen.

Sitzungen in deutscher oder englischer Sprache möglich.

Im Erst-Termin wird Ihr Thema besprochen, die Hypnose genau erklärt und ein Ziel erarbeitet.

Zeitdauer ca. 2 Stunden.

Kosten der Erstsitzung 150 €

Standardsitzung              85 €             

 

Blog

Wie Hypnose funktioniert
Hypnosewirkung wissenschaftlich erwiesen | 11/2/2017

Hypnose & Psychologisches Coaching
Hypnose wirkt oft schneller als langfristige Therapieverfahren | 10/2/2017

  Hypnose ist ein besonderer Bewusstseinszustand. Dieser Zustand hat nichts ... Read More

Nichtraucher werden durch Hypnose Luxemburg
9/29/2017

Hypnose-Raucherentwöhnung schnell und effektiv Luxemburg Viele Menschen haben schon oft ... Read More

Endlich Nichtraucher werden mittels Hypnose
Hypnose ist effektiv um endlich frei zu werden vom Rauchen | 9/23/2017

  Nur den wenigsten Menschen gelingt es, aus eigener Kraft mit dem Rauchen ... Read More

Hypnose-Forschung an der Uni Trier
Einblicke ins Unterbewusstsein | 9/20/2017

Viele Menschen glauben nicht an die Wirkkraft der Hypnose, halten sie sogar für Aberglauben ... Read More

Hypernemsie - stärkere Erinnerung unter Hypnose
Erinnern an Erfahrungen, die bewusst nicht wahrgenommen wurden | 9/18/2017

Manche Klienten möchten herausfinden, was in bestimmten Situationen wirklich passiert ... Read More

Was ist eine hypnotische Trance?
9/16/2017

  Die hypnotische Trance ist ein ganz natürlicher Zustand. Und jeder von uns ... Read More

More Blog Entries
Back to Top